allekalogo


Laptop kaufen 2018 Tipps


Wie Sie vorgehen um Ihren Wunsch - PC oder Laptop einzukaufen: Tipps und Tricks für Einsteiger (und Fortgeschrittene)

Erfolgreich, professionell und ohne Hexerei kaufen Sie Ihren Computer dann ein,

» wenn Sie zuerst abklären, wofür Sie Ihr System brauchen?
» wenn Sie Ihren neuen PC oder Laptop mit den richtigen Komponenten ausrüsten
» wenn Sie die Tricks der PC - Angaben durchschauen
» wenn Sie wissen in welchen Online - Shops Sie das beste Angebot erhalten



laptop kaufen

Ich habe die ganze Seite für Sie in einzelne Tipps unterteilt. Wenn Sie nur über einzelne Teile informiert sein wollen, wählen Sie direkt Ihren gewünschten Tipp. Ich empfehle Ihnen jedoch, die ganze Seite zu lesen, weil alle Kapitel letztendlich ineinander greifen.

- Wofür brauchen Sie Ihr neues System?
- Einige Antworten, die für Sie vielleicht wichtig sind
- Die Prospektangabe
- Der Prozessor
- Die Grafikkarte
- Das Memory
- Die Festplatte
- Der Bildschirm
- Der DVD Brenner
- Das Betriebssystem Windows
- Das könnte auch noch im Prospekt stehen
- Die Garantie
- Das Internet
- Das Wichtigste nochmals in Kürze

- Empfehlungen hochwertiger Computerprodukte


Wofür brauchen Sie Ihr neues System?


Eine wichtige Frage, vor allem für die Preisfindung.


  1. »  Brauchen Sie das System eher unterwegs oder vor allem zu Hause?
  2. »  Brauchen Sie das System eher privat oder eher zum Arbeiten?
  3. »  Wollen Sie damit speziell gamen?
  4. »  Oder wollen Sie auf das System Filme und Musikstücke laden?
  5. »  Brauchen Sie das System zum programmieren (Für Webseiten oder eigene Programme)?


Mit seinen Antworten und mit Hilfe der unten dargestellten Einzelteile stelle ich darauf sein ideales PC-System oder Notebook zusammen. Machen Sie's nach. Wenn Sie sich jetzt ein paar Minuten Zeit nehmen und die folgenden Zeilen lesen, sind Sie danach garantiert selbst in der Lage, Ihr Wunsch-System auf den Punkt genau zu bestimmen.

Genau zu wissen, für was Sie Ihren Computer brauchen hilft Ihnen bei der Entscheidungsfindung enorm.


Einige Antworten, die für Sie vielleicht wichtig sind


Zu Frage 1:
Für den Hausgebrauch empfehle ich Ihnen ein PC - System. Ihr Vorteil: Zusammenstellen und einbauen einzelner Teile wählen Sie selbst nach Ihrem Gutdünken. Gehen Sie viel auf Reisen, empfehle ich Ihnen einen leichten Laptop oder Notebook. Der ständige Auf- und Abbau eines PC's ist doch sehr mühsam.

Zu Frage 2: Brauchen Sie Ihr System vor allem zum Arbeiten, dann empfehle ich Ihnen ein günstiges Gerät, weil, für Tabellen und Briefe die eingebauten Teile völlig ausreichen.



Billig - Geräte haben meistens eine schwache Grafikkarte oder einen Harddisk mit wenig Kapazität. Das braucht Sie aber nicht zu stören. Arbeitssoftware wie MS Office, oder eigene Programme zum Arbeiten brauchen wenig Grafik. Zu speichernde Daten wie Brieftexte, Tabellen oder Daten aus einer Auftragsbearbeitung benötigen normalerweise ebenfalls wenig Speicherplatz.

Brauchen Sie Ihr System mehrheitlich privat, dann wäre es wichtig die 2 nächsten Fragen zu beantworten.

Zu Frage 3: Wenn Sie gerne Spiele spielen, empfehle ich Ihnen, Ihr System von Anfang an mit einer grosszügigen Grafikkarte (möglichst mit eigenem Speicher), sowie einem grossen Speicher (RAM) ausrüsten. Dies deshalb, damit Sie reaktionsschnell bleiben und der Bildaufbau blitzschnell vonstatten geht.

Zu Frage 4: Sind Sie ein Film- und Musikfan, dann brauchen Sie einen grossen Harddisk. Filme und Musikstücke benötigen vor allem viel Platz. Eine gute Grafikkarte ist dabei auch von Vorteil, wichtiger ist jedoch ein guter Monitor, weil bei den Filmen sonst die Bildqualität leidet.

Denken Sie immer daran:

Ihr PC oder Laptop ist so schnell wie die schwächste darin eingebaute Komponente


Betrachten wir uns zunächst die Angaben eines Prospekts an(Beispiel):


Notebook (Produktename) Intel Core i7 3630QM 2,4 GHz, nVidia GeForce GT 740M 4GB, 8 GB DDR3 RAM, DVD-Brenner, 750GB HDD, 15,6" für nur CHF....(meistens unter 1000.00)



So oder so ähnlich wird Ihnen heute ein System angepriesen. Manchmal steht sogar noch viel weniger da.

Wenn Sie sich auskennen, dann wissen Sie natürlich sofort, was Ihnen hier angeboten wird. Und wenn nicht?

Dann müssen Sie glauben, was Ihnen der Verkäufer verspricht.
Deshalb, und damit Sie mitreden können beschreibe ich Ihnen im Anschluss die einzelnen Teile.



Die Garantie

Normalerweise erhalten Sie auf heutigen Systeme meistens ein 2 Jahresgarantie, mindestens aber eine 1 jährige Garantie. Dabei wird Ihnen fast immer eine Option gegen einen Aufpreis für bis zu 3 Jahre Garantie angeboten. Dabei empfehle ich Ihnen folgendes zu überlegen:

Garantien gibt es überall dort, wo es ziemlich sicher ist, dass das gekaufte Produkt auch solange hält, wie die Garantie läuft. Wenn Sie darauf verzichten, Ihre Garantie zu verlängern, sparen Sie echt Geld. Allerdings ist das Risiko eines Defektes Ihres PC's oder Laptops natürlich vorhanden. Darum müssten Sie genau abwägen, wie wichtig Ihnen die Verfügbarkeit Ihres neuen Computers ist und wie viel Sie bereit sind im Schadenfall auszugeben.
Ich empfehle Ihnen, bei hochwertigen teuren PC's und Laptops die Garantie zu verlängern.

Das sind alles in Allem die wichtigsten Teile, auf die es beim Kauf eines Pc's, Notebooks oder Laptop ankommt.

Das Internet

Doch was nützt Ihnen das alles, wenn Sie einen langsamen Zugang ins Internet haben? Erinnern Sie sich noch an meine Aussage?



Ihr PC oder Laptop ist so schnell wie die schwächste darin eingebaute Komponente

Etwas abgewandelt gilt das auch für das Internet. Ist es zu schwach, verzögert es das Aufbereiten am Bildschirm. Da nützt Ihnen leider auch kein schneller Computer. Vor allem, wenn Sie Online Spiele spielen möchten.

Damit Sie sich unnötigen Ärger ersparen, empfehle ich Ihnen mindestens eine ADSL Leitung , die wenn möglich mit mindestens 100 MBits/sec Übertragungsrate ausgerüstet ist. Wenn Sie einen Glasfaseranschluss haben, sollten Sie ihn aktivieren. Es lohnt sich. Wenn Sie auch noch Fernsehen mit ca. 140 - 200 Sender schauen wollen, dann empfehle ich Ihnen Sunrise, Swisscom oder VTX.

Hier das Wichtigste nochmal in Kürze:

  1. Das Betriebssystem Windows 8 ) benötigt normalerweise ein Memory von mind. 4 GB. Ist das Memory kleiner, verlangsamt sich das System, weil der Notebook gezwungen wird, nicht benötigte Daten und Programme jeweils auf die Festplatte auszulagern.
    Je kleiner das Memory ist, desto mehr Daten muss der Notebook auslagern und wenn benötigt, natürlich wieder einlesen. Das verbraucht Zeit und kann das Verarbeiten stark verlangsamen. Man nennt diesen Vorgang swappen.

  2. Klären Sie unbedingt ab, ob der angebotene Notebook mit einem shared Memory ausgerüstet ist, und wenn nein, lassen Sie sich das schriftlich bestätigen.

  3. Denken Sie daran, für Online Spiele benötigen Sie eine gute Grafikkarte.

  4. Klären Sie allenfalls vorgängig ab, wie teuer es würde, wenn Sie von Anfang an ein grösseres Memory einbauen liessen. (Manchmal lohnt es sich sogar, mehr Geld in die Hand zu nehmen und einen besseren Notebook zu kaufen.

  5. Klären Sie weiter ab, ob beispielsweise ihr alter Drucker, Modem, Scanner usw. unter Windows 8 funktioniert.

  6. Und zum Schluss, ganz wichtig: Klären Sie ab, ob Ihre Software, welche Sie übernehmen, unter Windows 8 überhaupt funktioniert. (Es kann durchaus sein, dass Sie ein älteres Office durch ein Neues ersetzen müssen).

Sie ersparen sich so eine Menge Ärger und viel Geld.


Empfehlungen

Wenn Sie einen Laptop oder einen PC kaufen wollen, empfehle ich Ihnen folgende Lieferanten:

Hochwertige Produkte (Spieler, und Berufsanwender, die grosse Leistungen erbringen:

HP-PCs und Laptops Sie gehören zu den beliebtesten Produkten.
Hewlett Packard (HP) Computersysteme. Ja, ich will weitere Informatinen

Für gute und günstige Computerprodukte empfehle ich Ihnen


Ebenfalls gute und günstige Computerprodukte erhalten Sie beim
Postshop.ch

Logitech Diese hochwertigen Produkte gehören zum meist gekauften Zubehör
Ja, ich will weitere Informationen

Twittern    

Hanspeter Wenger Hanspeter Wenger




 

Das könnte Sie noch interessieren


EDV Tipps

So befreien Sie Ihren Arbeitsspeicher vom Restmüll beendeter Programme

PC Tipps
Auf was Sie beim Kauf eines PC's oder Notebook mit Windows Vista achten müssen

Datensicherung
Warum die Datensicherung so wichtig ist

Der PC Helfer
Speziell für Private

Windows Vista einrichten
Auf was Sie bei einer Windows Vista Installation unbedingt achten sollten

Sicherheit im Internet
So schützen Sie sich vor unbemerkten Cache Angriffen

Malware
Wie Sie Ihren PC von schädlicher Scareware befreien

 

nach oben



Sitemap | Impressum | Kontakt | AGB | Bildnachweise siehe Impressum und AGB ©2003 alleka.ch/PCTipps